Kontaktformular

Leserbriefe an:

salamshalom.leserbriefe@googlemail.com
Logo von Salam Shalom  Arbeitskreis Palästina-Israel e.V.
Tamar Amar-Dahl Dr. phil. Tamar Amar-Dahl wurde in Israel geboren. Seit 1996 lebt sie in Deutschland .
Sie sutdierte  Geschichte und Philosophie in Tel Aviv, Hamburg und München.
Sie promovierte an der Ludwig-Maximilians-Universität, München, wo sie sich im wesentlichen der jüdischen Geschichte widmete.
Seit 2009 ist sie  Lehrbeauftragte an der Humboldt Universität zu Berlin.



"Krieg ist ein Muss"   Schimon Peres gilt als Friedenspolitiker. Die Historikerin Tamar Amar-Dahl beschreibt den israelischen Präsidenten jedoch als Nationalisten, für den Krieg unerlässlich ist. Ein Interview mit Tamar Amar-Dahl
Shimon Peres, derzeit Israels Präsident, hochbetagter letzter noch lebender Vertreter der „Gründergeneration“ des Staates, kann in vieler Hinsicht als  t y p i s c h e r   Repräsentant der so ganz andersartigen israelischen Welt gelten. Wenn Peres von „Frieden“ redet (und „er führt den Frieden stets im Mund“, Amar-Dahl), meint er nicht dasselbe wie unsereins.  „Krieg“ ist in seiner Welt unverzichtbar. Unter „Demokratie“ versteht er etwas völlig anderes wie wir…

Die junge, in Israel aufgewachsene und seit 1996 in Deutschland lebende, heute an der Berliner Humboldt-Universität arbeitende Historikerin Tamar Amar-Dahl hat im Frühjahr ein gründliches und gescheites, von der Fachwelt anerkennend begrüßtes Buch über den „Friedenspolitiker und Nationalisten“ Shimon Peres veröffentlicht. In fünf großen Kapiteln beschäftigt sie sich mit den „zentralen codes“ des „Denk- und Handlungsuniversums“ (Moshe Zuckermann) von Peres:

  • Zum Zionismus: Peres und das zionistische Projekt
  • Vom Feinde: Peres und die „Araber“
  • Zum Demokratieverständnis: Peres und die israelische Demokratie
  • Vom Kriege: Peres und die Frage der nationalstaatlichen Gewalt
  • Vom Frieden: Peres und der Frieden im Nahen Osten
Tamar Amar-Dahl  rezensiert  Moshe Zuckermanns Buch  „Antisemit! Ein Vorwurf als Herrschaftsinstrument".
Promedia Verlag: Wien 2010
Salam Shalom Arbeitskreis Palästina-Israel e.V. setzt sich für einen gerechten Frieden für die Menschen im Nahen Osten ein.